Sie möchten immer auf dem Laufenden sein? Dann melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

© 2019 Alexandra Seils

Raimund Pallusseck

Hochofenstraße 15

23569 Lübeck

Tel: 01575/308 76 43

 

Rilke-Abend am 23.8.2019

Vom Dunkel zum Licht

 

„Oben wird die Nacht genau“, schreibt Rilke. An dem Sternenhimmel kann er sich orientieren, wenn er in das Weltall vordringt und auf der Suche nach dem nicht Messbaren ist. 

R. Pallusseck, ist viele Seemeilen über das Meer gefahren. Während der Nachtwachen am Ruder, den Blick in die Unendlichkeit des Universums gerichtet, empfindet er die Weite und Tiefe, die Rilke in seinen Nachtgedichten beschreibt. Davon inspiriert entscheidet er sich Mezzotinto-Radierungen zu schaffen, eine Technik die ebenso wie die Nachtgedichte, vom Dunkel ins Licht geht.

An diesem Abend werden die Mezzotinto-Radierungen und die Gedichte, vorgetragen von Yannick Debus, mit einer außergewöhnlichen Klangbegleitung von Sascha Sauerborn auf die Bühne gebracht. 

S. Sauerborn untermalt die Radierungen und Gedichte mit einer Symbiose aus analogen und digitalen Klängen. Er fügt eine zusätzliche Ebene für die Sinne ein, die Wort, Farben und Formen miteinander verbinden.

Einleitende Worte 

Karl-Heinz Kern, Kunstsammler aus Cuxhaven

Sprecher

Yannick Debus, Barriton, Lübeck

Experimentelle Musik 

Sascha Sauerborn, Musiker, Lübeck

 
Live-Malerei am 24.8.2019

 

Sturm kommt auf die Bühne

 

Große Fläche! Nach Benjamin Brittens „Sturm“ aus der Oper „Peter Grimes“ malen A. Seils und R. Pallusseck auf einer 2x6 Meter großen Leinwand parallel zu dieser Musik. 

Große Geste! Mit Bühnenbesen und feinem Gespür lassen die Künstler nachvollziehen, wie das Meer, angetrieben durch den brüllenden Sturm, wütet und vernichtet. Wie es mit großer Macht die Wellen gegen die Deiche hämmern lässt …  

 

Großes Abenteuer! A. Seils und R. Pallusseck haben bereits große Formate zusammen geschaffen. Jedoch immer nur für sich im Atelier. An diesem Tag ist Premiere! Zum ersten Mal bringen die Beiden ihre Aktionskunst auf die Bühne. Wie das ausgeht, dürfen die Zuschauer mit Spannung erwarten.

Im Anschluss werden sechs Bilder aus der Aktionskunst im Format 50x70cm aus dem Werk herausgelöst, signiert und versteigert.

 

Einleitende Worte 

Andrea Hinrichs-Specht, Kunstsammlerin aus Hamburg

 

Dichterlesung am 25.8.2019

Frei wie das Meer

Lyrik ist für Ute Olk das Vehikel ihre Beobachtungen sichtbar zu machen. Sie geht über das Äußere ins Innere und lässt den Zuhörer daran teilhaben, wie Erlebnisse zu Empfindungen werden.

Der große Fels, das weite Meer, Sandkörner zwischen den Zehen – all das inspiriert sie zu feinster Lyrik. Humorvoll, frech und manchmal melancholisch trägt U. Olk ihre Lyrik mitreißend dem Publikum vor. 

Hajo Troch, ein Kenner ihrer Lyrik, schafft es mit dem sensiblen Spiel seiner Gitarre den Zuhörern den Alltag vergessen zu lassen. 

Großformatige Bilder von A. Seils, die unter anderem U. Olk zu lyrischen Stimmungsbildern veranlassten, bilden eine beeindruckende Kulisse für den vielversprechenden Nachmittag.

Dichterlesung

Ute Olk, Lyrikerin, Hamburg

Gitarre

Hajo Troch, Musiker, Hamburg

 

Uraufführung am 27.8.2019

„Gesang der Geister über den Wassern“J.W. von Goethe

 

„… Seele des Menschen, wie gleichst du dem Wasser. Schicksal des Menschen, wie gleichst du dem Wind!“ 

Die Lübecker Komponistin Michèle Groß, fasziniert von diesem Gedicht Goethes, folgt in ihrer Vertonung dem großen immer wiederkehrenden Kreislauf des Lebens.

Wie spricht die Seele? Was befiehlt der Wind dem Wasser? Und wer gibt dem Wind den Anstoß? M. Groß bringt diese Fragen in eine musikalische Form.

Seien Sie dabei, wenn Jasmin Delfs, dem „Gesang der Geister über den Wassern“ ihre Stimme gibt. Begleitet von Bo Boj Klupp, wird das Gedicht an diesem Abend zum ersten Mal auf der Bühne zu Gehör gebracht werden.

Raimund Pallusseck wird sich mit Pinsel und Farbe in die Klänge einfügen. Diese parallele Arbeit wird direkt von einer Kamera auf die Leinwand übertragen.

Tondichtung

Michèle Groß, Lübeck

Gesang 

Jasmin Delfs, Sopranistin, Lübeck

Klavier 

Bo Boj Klupp, Lübeck 

  • Black Instagram Icon